Beladen

Top News 

immer gut informiert

…. Ab sofort blicken die kleinen und großen Patienten, der Asklepios - Kinderklinik in Sankt Augustin, vor einer Operation nicht mehr auf sterile, weiße Wände. Begleitet von Rittern, Zauberbären und Co. tauchen sie ein, in eine wundervolle, farbenfrohe Märchen- und Tierwelt.

Im Zuge der Weihnachtsspendenaktion „Humor hilft heilen“ hatte sich die primeRail GmbH dazu entschlossen, die regionale Kinderklinik und besonders das Wohl der (kleinen/ großen) Intermodalexperten der Zukunft zu unterstützen.

„Wir sind wirklich begeistert. Die Neugestaltung des Narkose- und Aufwachraumes hat bei Weitem unsere Erwartungen übertroffen und wir sind sehr glücklich, dass wir ein solch tolles Projekt unterstützen dürften.“ sagt Patrick Zilles, CEO der primeRail GmbH.



Bild: Märchenlandschaft des Narkoseraumes der Asklepios - Kinderklinik

Klicken Sie auf das Bild und Sie gelangen zum Beitrag des VFK - Sankt Augustin



….. unter diesem Motto hat sich das Team primeRail dazu entschieden dieses Jahr auf Weihnachtspräsente zu verzichten und stattdessen 5.000€ an die regionale Kinderklinik in Sankt Augustin zu spenden.

Mit diesem Betrag unterstützt die primeRail die Neugestaltung des Narkoseraumes, sowie das Projekt „Klinikclowns begleiten die Kinder in den OP“ welche im Januar 2021 umgesetzt werden.

Ziel ist, den Kindern Mithilfe des Klinikclowns, eine kindgerechte Vorbereitung auf eine unbekannte Situation zu ermöglichen.

Die zukünftige, farbenfrohe Wandgestaltung des Narkoseraumes in Form einer Traumwelt mit Zauberbären, kleinen Rittern, fliegenden Hexen und Zauberhasen, soll den Kinder Mut, Stärke und Zuversicht vermitteln.

Für das Team ist es wichtig das Wohl der Kinder, bzw. das Wohl der (kleinen) Intermodalexperten der Zukunft und die regionale Klinik zu unterstützen und zu stärken. „Wir freuen uns helfen zu können und sind schon sehr gespannt auf die Projektumsetzung in 2021.“

Bild: Spendenübergabe Sankt Augustin, Professor Dr. Gerd Horneff, Sabine Wondzinski-Moser und Patrick Zilles (von links)


Quelle: Intermodal Competence SGKV/ Rundschreiben 03/2020/ Ausgabe September 2020

Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns!